Budget Bürgerversammlung 28. November 2019

Bürgerversammlung pdf.io

Roland Rino Büchel in den Ständerat!

75462451 155171462544049 5487076666331103232 n

Leserbrief zu Karen Peier

In zwei Wochen wird in Eschenbach ein Gemeinderat gewählt, der für Cornel Aerne (CVP) nachrücken soll, nachdem Aerne Gemeindepräsident wurde. Vier Kandidaten stellen sich zur Wahl. Markus Mäder setzt sich für Karen Peyer ein.

Das umfassende Gesundheitswesen der Schweiz ist auch in den Gemeinden spürbar. Die Kosten werden in Zukunft noch mehr steigen. Die Umverteilung der Gesundheitsaufgaben und die Auswirkungen daraus werden den Finanzhaushalt immer mehr belasten. Sowohl die ambulante wie die stationäre Behandlung sind wichtige Pfeiler in der Gesundheitsversorgung.

Unsere Alters- und Pflegeheime aber auch die Spitex leisten hervorragende Dienste. Eine qualitative aber auch finanzierbare Gesundheitsversorgung ist ganz wichtig. Das Thema Alter wird in Zukunft immer bedeutender. Die demographische Entwicklung der Bevölkerung zeigt dies deutlich auf.

Karen Peier kennt dieses Thema nicht nur persönlich, sondern auch beruflich und gleichsam von Amtes wegen. Als stellvertretende Kantonsärztin im Gesundheitsdepartement St. Gallen, weiss sie um die Bedeutung der Gesundheitsversorgung.

Die Gemeinde Eschenbach ist für die Zukunft am planen von Alterswohnungen und dem Ausbau der Pension Mürtschen. Im Gleichschritt soll aber auch die Spitex und die Freiwilligenarbeit für das Gesundheitswesen im Fokus bleiben.

Karen Peier hat nicht nur die berufliche Erfahrung in diesen Themen, die für die Gemeinde ganz wichtig sind. Sie bringt als Frau auch einen guten personellen Mix in den Rat und kann sich aufgrund ihrer Persönlichkeit auch in allen anderen Themen gut einbringen. Darum empfehle ich unseren Bürgerinnen und Bürger mit Überzeugung, Karin Peier in den Gemeinderat Eschenbach zu wählen.

Markus Mäder, ehemaliges Mitglied der Betriebskommission "Pension Mürtschen"

aus "Linth24"

SVP unterstützt Karen Peier

An der heutigen Podiumsdiskussion mit 4 Gemeinderatskandidaten wurden viele spannende Fragen gestellt und zum Teil kompetent beantwortet. Die Veranstaltung,  welche von politik Eschenbach organisiert wurde, war sehr gut besucht, der Saal im Restaurant Sonne in Hintergoldingen voll besetzt. 

Fragen kamen sowohl von den Parteien als auch von einzelnen Personen und wurden jeweils den einzelnen Kandidaten gestellt oder allen vieren. Aus den Antworten ging hervor wofür die Kandidaten stehen (Deponie, Gesundheit, Vereinsleben) und wie sie politisch interessiert sind. Die einzige die eine klare Position bezog war
 Karen Peier. Ihre Antworten waren klar, strukturiert, sich nicht widersprechend wohingegen die anderen Kandidaten sich zum Teil widersprochen haben oder unklar ausdrückten. Auch war bei einem Kandidaten unklar ob er sich nur für ein Jahr oder für vier weitere Jahre verpflichten wollte. 

Für die SVP ist darum eindeutig klar, dass sie 
Karen Peier-Ruser unterstützt und ihr für den Wahlkampf viel Erfolg wünscht.

Informationen findet Ihr unter 
www.karen-peier.ch

Kandidaten Podium

image1

Deponie-Gegner wollen CVP-Sitz in Eschenbach erobern

Eschenbach steht eine Kampfwahl um den freien Gemeinderatssitz bevor: Knapp vor Ablauf der Frist haben sich zwei Gegner der geplanten Deponie in den Wahlkampf eingeschaltet. Damit sind es jetzt vier Anwärter.
 

Wahl Gemeindepräsident Eschenbach

Am 19. Mai 2019 findet der 1. Wahlgang für die Ersatzwahl des Gemeindepräsidenten in Eschenbach statt.

Es stellen sich drei Personen zur Wahl:

Cornel Aerne, Vizepräsident der Gemeinde, CVP

Andreas Büeler, Landwirt, ehemaliger Gemeinderat, parteilos

Ivo Kuster, Sozialarbeiter, SP

Wir sind gespannt auf weitere Details und halten euch auf dem laufenden. Vorerst geben wir keine Empfehlung ab. Uns ist es aber wichtig, dass ihr die Möglichkeit habt aus einer Auswahl einen geeigneten Kandidaten zu wählen. Deshalb sind wir auch in der Findungskommission vertreten.

Hier www.politik-eschenbach.ch findet ihr weitere Informationen.

Freundliche Grüsse
Der Vorstand

Linth24 zur Gemeindepräsidentenwahl

Hier der interessantere Teil aus einem Interview mit Reto Bollhalder

Reto Bollhalder ist «Pressesprecher» der überparteilichen Findungskommission (FIKO). https://www.politik-eschenbach.ch/wahl-gemeindepraesidium/findungskommission/

Er beantwortete die Fragen von Linth24 ungeschminkt, schränkt jedoch gleichzeitig ein: «Ich muss aber festhalten, dass diese mit der Findungskommission nicht rückbesprochen sind und ich Ihnen nur meine Eindrücke und Empfindungen weitergeben kann.»

Linth24: Guten Morgen Herr Bollhalder, haben Sie Cornel Aerne schon zur Wahl als Gemeindepräsident gratuliert?
Bollhalder: Nein – der erste Wahlgang findet erst am 19. Mai 2019 statt.

Die Findungskommission berichtet, dass es kein Pflichtenheft für den Job gab, der immerhin 200’000 Franken Lohn pro Jahr plus Zusatzentschädigungen bringt. Überraschte Sie das?
Bollhalder: Es überrascht mich und macht mich auch etwas nachdenklich.

Herr Aerne hat sein Dossier der Findungskommission präsentiert. Wurde er von der Kommission zu einem Hearing eingeladen oder andersrum gefragt: Was haben Sie von der Kommission mit dem Dossier Aerne getan?
Wir haben von Cornel ein Unterstützungsgesuch erhalten und er wurde vom HR-Ausschuss zu einem Gespräch eingeladen.

Ein zweiter Kandidat zog sich kurzfristig zurück. Können Sie mehr zu den Hintergründen sagen?
Der Rückzug ist für uns kurzfristig und überraschend erfolgt. Die Findungskommission hat telefonisch und per Email versucht mit dem Kandidaten die Beweggründe zu eruieren. Wegen der Kurzfristigkeit war dies leider nicht möglich.

Die Findungskommission empfiehlt Herrn Aerne nicht zur Wahl. Warum?
Das Ziel der FIKO war, den Wählern zwei oder drei KandidatInnen zu präsentieren. Es ist nicht primär Aufgabe der Findungskommission, einzelne Kandidaten zu empfehlen. Das überlassen wir den Parteien.

Herr Aerne ist Vizepräsident des Gemeinderates. Täuscht der Eindruck, dass es innerhalb des Gemeinderates erhebliche Spannungen gibt?
Ich bin nicht Mitglied des Gemeinderates und kann diese Frage nicht beurteilen.

Es ist davon auszugehen, dass Herr Aerne neuer Gemeindepräsident von Eschenbach wird. Freut Sie das?
Freuen würde es mich, wenn ein Kandidat aus einer valablen Auswahl als bester gewählt würde. Es ist schade, dass die Wahlen so kurzfristig angesagt wurden und gewisse Kreise sind der Ansicht, dass der Zeitplan bewusst so gewählt wurde um schon gar keine Mitbewerber aufkommen zu lassen. Der Gemeinderat bestätigt dies auch mit dem negativen Bescheid beim Gesuch der Findungskommission um Kostenbeteiligung bei der Rekrutierung. Es ist einfach – wenn man etwas nicht will, gibt man keine Zeit und kein Geld – dann geschieht auch nichts. Freude macht das nicht.

Findungskommission Eschenbach

Geschätzte Einwohnerinnen, geschätzte Einwohner von Eschenbach

Wie Sie bereits aus den Medien erfahren konnten, haben alle Eschenbacher Ortsparteien beschlossen, eine Findungskommission zu gründen. Diese setzt sich aus je zwei Vorstandsmitgliedern zusammen. Das Ziel ist, den Stimmbürger/innen zwei bis drei geeignete Kandidaten/innen für das Amt des Gemeinderatspräsidenten/in für die Wahlen vom 19. Mai 2019 vorschlagen zu können.

Die motivierte Findungskommission hat nun ihre Arbeit aufgenommen und ist sportlich unterwegs um in der vorgegebenen Zeit geeignete Kandidatinnen und Kandidaten zu finden. So gilt es bis zum 13. März 2019 Ausschreibungen, Anforderungsprofil und Bewertungskriterien auszuarbeiten und danach Vorstellungsgespräche mit den potentiellen Kandidaten/innen zu führen. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite: www.politik-eschenbach.ch

Leider sind die Parteien finanziell nicht in der Lage alle diese Aufwände selber zu berappen. Die Inserate in diversen Zeitungen und im Internet verschlingen grosse Summen. Damit die Zielsetzung erfolgreich durchgeführt werden kann, sind wir auf Sponsoren angewiesen.

Werte Einwohnerinnen, werte Einwohner, dürfen wir Sie bitten uns finanziell zu unterstützen? Ihr Beitrag hilft uns eine faire und demokratische Wahl zu ermöglichen und das höchste Amt von Eschenbach mit einer kompetenten Person zu besetzen.

Konto: Findungskommission Eschenbach
IBAN: CH35 8080 8001 7006 8844 6
Bank: Raiffeisenbank am Ricken, 8733 Eschenbach

Im Namen aller Ortsparteien bedanken wir uns herzlich

Jasmin Pfister (CVP), Anselm Artho (FDP), Ursula Nobs Kuster (Forum), Ivo Kuster (SP), Sepp Mächler (SVP)

Stelleninserat Gemeindepräsident

Inserat

Seite 1 von 2

Kommende Anlässe

Facebook-Button

Go to top